Neuigkeiten aus dem Alpinbereich





Impressum Datenschutz

Schneider - Gedächtnis / VR-Talentiade / Regio-Rennen

Die Schnellsten kommen vom Skiclub Todtnau 1891 e.V.

 

Am vergangenen Wochenende fand bei strahlendem Sonnenschein und guten Bedingungen das Schneider Gedächtnisrennen in Todtnauberg am Stübenwasenlift statt. Sechs Fahrer und Fahrerinnen vom Skiclub Todtnau gingen in unterschiedlichen Altersklassen an den Start. Romi Herrmann startete in der Altersklasse Schülerinnen U16 und wurde mit 31,98 Sekunden Tagesschnellste. Das nahm Leon Thoma zum Ansporn und wurde mit 34,44 Sekunden Tagesschnellster Fahrer an diesem Tag. Einen 5. Platz und somit den Gewinn einer Schwarzwälder-Kirschtorte konnte Uwe Schwan für sich verbuchen.

Alle Starter und Starterinnen des Skiclubs kamen sicher ins Ziel, hatten viel Spaß und erlebten einen tollen Renntag.

Vielen Dank an den Skiclub Todtnauberg für die gute Organisation.

 

 

VR-Talentiade und Regio-Rennen in Schönwald am vergangenen Wochenende

 

Am vergangenen Wochenende fand neben dem Schneider-Gedächtnisrennen in Todtnauberg auch noch zwei Rennen in Schönwald statt.

Am Samstag gab es einen Vielseitigkeitslauf in Schönwald, Fabienne Pfefferle, Jonas Dreier und Carlo Wunsch gingen für den Skiclub Todtnau an den Start. Bei sonnigem Wetter und eisigen Pisten startete der erste Durchgang pünktlich um 10:30 Uhr. Für Fabienne war es das erste Rennen, was einige Nervosität mit sich brachte – umso mehr konnte sie sich über einen 8. Platz freuen. Die beiden Jungs starteten in der Kategorie U12 – Jonas Dreier verpasste nur knapp einen Podiumsplatz und kam auf Rang 4, während Carlo leider ausschied.

Auch am Sonntag hieß es wieder früh aufstehen. Ein zweites Mal an diesem Wochenende fuhr unser Schülerwart Markus Wunsch, der gleichzeitig auch noch Servicemann war und die Betreuung vor Ort der beiden Schützlinge übernahm, nach Schönwald. Bei bewölktem Wetter und harten Pisten gingen die Läufer um 10:15 Uhr für den Riesenslalom an den Start. Die beiden Jungs hatten diese Mal etwas mehr Glück – so konnte Carlo seine Fähigkeiten sehr gut abrufen und wurde mit einem 2. Platz inkl. Pokal belohnt. Im 2. Lauf fuhr er sogar Laufbestzeit. Jonas wurde abermals 4. und verpasste nur knapp einen Platz auf dem Stockerl.

 

  


 

Admin Login